Montag, 15. September 2014

Hochzeitstorte auf bayerisch

Meine nette Chornachbarin hat am Wochenende geheiratet.
Das Brautpaar ist ein großer Bayern-Fan...Tracht, Riesenrad, Oktoberfest.
Da ist natürlich eine Hochzeitstorte im bayerischen Style genau die richtige Überraschung.
Die Planung fiel mir nicht so schwer. Alles was typisch bayerisch ist, wollte ich irgendwie unterbringen, und so, dass es nicht zu wuchtig und überladen wirkt.


Das Fondant-Pärchen habe ich auch vorher vorbereitet, damit es richtig durchtrocknen konnte.
Edelweißblümchen wurden gezählt und Lebkuchenherzchen ausgemessen und beschriftet.

Ein Tag lang habe ich gebacken. 

Unten: Sachertorte
Mitte:  Mandelbiskuit mit Himbeervanille-Creme
Oben:  Orangenbiskuit mit Zartbitterschokolade

Alle Torten wurden mit weißen Fondant überzogen. 
Für die untere Etage habe ich blauen Rauten zugeschnitten und angebracht.
Es wurde alles einen Tag vorher vorbereitet. Und dann kam Tag X...Eigentlich erst die Nacht X, mit Million Gedanken... 
Die zwei untersten Etagen habe ich mit Coctailstäben verstärkt. Alle Torten übereinander gestapelt, alles fertig gestellt, zwei-drei Schritte zurück und...doch recht zufrieden gewesen.

Das Brautpaar hat total Spass damit, es freut mich sehr.

Alles Gute für die gemeinsame Zukunft!



Keine Kommentare:

Kommentar posten